Die glückliche Gewinnerin des Bildes “Kochelsee” kommt aus der Nähe von Bad Ems

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß mit dem Bild. Wir bedanken uns bei Ingrid Ehrenberg für Ihre freundliche Unterstüzung des Projekts Aufbau.

Musik verwischt Grenzen im Café Kathmandu

Keltische und deutsche Folklore und Helen Leahey, die ihre selbstgemachten Lieder sang und eine Kostprobe aus ihrem neuen, demnächst veröffentlichten Album gab, all das war letzten Sonntag im Alten Rathaus in Rhens zu hören.
Children Write for Children e.V. hatte zum Sommerfest des Vereins geladen und zum 4. Mal das Café Kathmandu eröffnet. Die Gäste kamen und fühlten sich wohl. Es fanden viele schöne und interessante Gespräche statt, auch der Meinungsaustausch kam nicht zu kurz.
Die Gewinner freuten sich über ihre an der Tombola gewonnenen Preise und auch das Bild „Kochelsee“, gestiftet von der Malerin Edeltraud Bindtner fand an diesem Tag einen neuen Besitzer. Es war gut, dass recht viel Geld in die Kassen gespült wurde, denn der gesamte Erlös der Veranstaltung fließt in die Ausbildung von Kindern und Jugendlichen, die in schwierigen Verhältnissen aufwachsen.

Café Kathmandu – es war wieder einmal schön

Musik verwischt Grenzen im Café Kathmandu

Keltische und deutsche Folklore und Helen Leahey, die ihre selbstgemachten Lieder sang und eine Kostprobe aus ihrem neuen, demnächst veröffentlichten Album gab, all das war letzten Sonntag im Alten Rathaus in Rhens zu hören.

Children Write for Children e.V. hatte  zum Sommerfest des Vereins geladen und zum 4. Mal das Café Kathmandu eröffnet. Die Gäste kamen und fühlten sich wohl. Es fanden viele schöne und interessante Gespräche statt, auch der Meinungsaustausch kam nicht zu kurz.

Die Gewinner freuten sich über ihre an der Tombola gewonnenen Preise und auch das Bild „Kochelsee“, gestiftet von der Malerin Edeltraud Bindtner fand an diesem Tag einen neuen Besitzer.  Es war gut, dass recht viel Geld in die Kassen gespült wurde, denn der gesamte Erlös der Veranstaltung fließt in die Ausbildung von Kindern und Jugendlichen, die in schwierigen Verhältnissen aufwachsen.

 


Zuerst gab es viele Vorbereitungen.



Es gab viel Musik.


Christiane Ulmer-Leahey las aus ihrem Roman “Müpfel”, der zum großen Teil in Nepal spielt.


Die Gäste freuten sich über ihre Gewinne.

Der kleine Mikhael half seiner Oma am Informations- und Bücherstand.

Café Kathmandu wieder in Rhens am 15.06.2019

IMG_0263_InPixio-Orig.jpg

Helen Leahey

2016-Harry_Goetz_002.jpg

Harry Götz

 

 

 

 

 

 

 

Rathaus Rhens

Café Kathmandu 15.06.2019Es ist wieder soweit: am Samstag, 15.06.2019, von 9.00 Uhr bis ca. 16.00 Uhr, gibt es im Alten Rathaus Rhens wieder Kaffee und Kuchen mit Musik von Helen Leahey und Harry Götz sowie viele andere interessante Attraktionen und Stände.

Das Café Kathmandu lädt Sie ein, sich eine Auszeit zu gönnen. Wir wünschen Ihnen interessante und nette Gespräche. Finden Sie ein Schnäppchen an unserem Flohmarktstand. Machen Sie bei der Tombola mit und nehmen Sie an der Verlosung des Bildes „Kochelsee“ statt. Das Werk wurde dem Verein von Edeltraud Bindtner gestiftet. Es gibt auch eine Bücherlesung aus dem zum großen Teil in Nepal spielenden Roman „Müpfel“. Im Anschluss an die Lesung können Teilnehmende handsignierte Exemplare des Romans gewinnen.

Der gesamte Erlös der Veranstaltung geht an den gemeinnützigen Verein „Children Write for Children e.V.“ Wir danken für die freundliche Unterstützung von Stadt Rhens.

Café Kathmandu in Rhens – Menschen und Kulturen begegnen sich.

IMG_1706

Am letzten Samstag war es wieder einmal so weit. Das Café Kathmandu öffnete im Alten Rathaus in Rhens zum dritten Mal seine Türen. So erhielten Rhenser Bürger, Besucher und alle Interessierten die Möglichkeit , etwas darüber zu erfahren, wie Kinder in Nepal leben, zur Schule gehen und denken. Während meiner Reisen in dieses fremde und aufregende Land durfte ich erfahren, dass dem Besucher/ der Besucherin, wenn er oder sie es denn will, auch heute noch viele interessante Abenteuer winken, bei denen man, mit etwas Glück, die großzügige Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft von Menschen, die in diesem schönen Land leben, kennenlernen darf.

„Children Write for Children e.V.“  ist ein kleiner, gemeinnütziger Verein, der Kinder, die in schwierigen Situationen aufwachsen, dabei unterstützt, eine Ausbildung zu erhalten, damit sie später einmal ein gutes, möglichst selbstbestimmtes Leben führen können.

Teil unserer Arbeit ist es, Kinder dazu zu motivieren, Geschichten zu schreiben, die von ihrem Land, ihrer Kultur und ihrer Lebenswelt erzählen. Ein Austausch dieser Erfahrungen soll dann junge – und gerne auch ältere – Menschen von verschiedensten Orten auf der Welt einander näher bringen.

Am Samstag, im Alten Rathaus in Rhens wurde dies konkret erfahrbar. Herr Hari Tripathi, einer unserer Partner in Nepal, war zu Besuch gekommen. Herr Tripathi, ein Geschäftsmann aus Kathmandu,  unterstützt seit vielen Jahrzehnten Schulen in seiner Heimat sowohl finanziell als auch durch praktische, ehrenamtliche Arbeit. Nun war er in Rhens und konnte hier auch den Gewinnern eines Schreibwettbewerbs, den „Children Write for Children“ mit der Grundschule in Rhens veranstaltet hat, persönlich gratulieren. Daneben gab es auch interessante Gespräche und einen intensiven Erfahrungsaustausch zwischen Herrn Tripathi, der nicht nur ein Textilunternehmen leitet, sondern in seiner Heimat auch noch in der Lokalpolitik tätig ist, und dem Bürgermeister der Stadt Rhens, Herrn Bogler.

Wir danken Herrn Bogler, Stadt Rhens, allen Freunden und Förderern von „Children Write for Children e.V.“  sowie allen Besuchern unserer Veranstaltung für ihre freundliche Unterstützung und hoffen, dass sie eben so viel Freude an diesem Tag wie wir hatten.

IMG_1713

Christiane Ulmer-Leahey, Rhens im Juni 2018

Café Kathmandu in Rhens – Menschen und Kulturen begegnen sich.

IMG_1706

Am letzten Samstag war es wieder einmal so weit. Das Café Kathmandu öffnete im Alten Rathaus in Rhens zum dritten Mal seine Türen. So erhielten Rhenser Bürger, Besucher und alle Interessierten die Möglichkeit , etwas darüber zu erfahren, wie Kinder in Nepal leben, zur Schule gehen und denken. Während meiner Reisen in dieses fremde und aufregende Land durfte ich erfahren, dass dem Besucher/ der Besucherin, wenn er oder sie es denn will, auch heute noch viele interessante Abenteuer winken, bei denen man, mit etwas Glück, die großzügige Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft von Menschen, die in diesem schönen Land leben, kennenlernen darf.

„Children Write for Children e.V.“  ist ein kleiner, gemeinnütziger Verein, der Kinder, die in schwierigen Situationen aufwachsen, dabei unterstützt, eine Ausbildung zu erhalten, damit sie später einmal ein gutes, möglichst selbstbestimmtes Leben führen können.

Teil unserer Arbeit ist es, Kinder dazu zu motivieren, Geschichten zu schreiben, die von ihrem Land, ihrer Kultur und ihrer Lebenswelt erzählen. Ein Austausch dieser Erfahrungen soll dann junge – und gerne auch ältere – Menschen von verschiedensten Orten auf der Welt einander näher bringen.

Am Samstag, im Alten Rathaus in Rhens wurde dies konkret erfahrbar. Herr Hari Tripathi, einer unserer Partner in Nepal, war zu Besuch gekommen. Herr Tripathi, ein Geschäftsmann aus Kathmandu,  unterstützt seit vielen Jahrzehnten Schulen in seiner Heimat sowohl finanziell als auch durch praktische, ehrenamtliche Arbeit. Nun war er in Rhens und konnte hier auch den Gewinnern eines Schreibwettbewerbs, den „Children Write for Children“ mit der Grundschule in Rhens veranstaltet hat, persönlich gratulieren. Daneben gab es auch interessante Gespräche und einen intensiven Erfahrungsaustausch zwischen Herrn Tripathi, der nicht nur ein Textilunternehmen leitet, sondern in seiner Heimat auch noch in der Lokalpolitik tätig ist, und dem Bürgermeister der Stadt Rhens, Herrn Bogler.

Wir danken Herrn Bogler, Stadt Rhens, allen Freunden und Förderern von „Children Write for Children e.V.“  sowie allen Besuchern unserer Veranstaltung für ihre freundliche Unterstützung und hoffen, dass sie eben so viel Freude an diesem Tag wie wir hatten.

IMG_1713

Christiane Ulmer-Leahey, Rhens im Juni 2018